Auslandskultur

Aus bilateralen nachbarschaftlichen Beziehungen zu ungarischen, tschechoslowakischen und polnischen Regionen sowie im Rahmen der Landesausstellungen entwickelten sich rege Beziehungen in Kultur und Wissenschaft, die ab 1990 mit der Gründung der Arbeitsgemeinschaft Donauländer und dem Beitritt zur Versammlung der Regionen Europas (VRE) kulminierten. Die nachbarschaftlichen Beziehungen in Kultur und Wissenschaft finden im Rahmen des Arbeitsübereinkommens mit den Regionen Südböhmen, Südmähren und Vysocina statt.

Auslandskulturstrategie des Landes Niederösterreich

Die Kulturpolitik ist ein zentraler Motor der dynamischen Entwicklung Niederösterreichs. In den vergangenen zwei Dekaden wurden hier neben innovativen, transparenten Kulturmanagementstrukturen und arrivierten Kulturinstitutionen auch hervorragende Rahmenbedingungen für eine vielfältige und vor allem bürgernahe Regionalkultur etabliert.

Aktivitäten der Auslandskultur Niederösterreich

ARGE Donauländer, Versammlung der Regionen, bilaterale und multilaterale Auslandsbeziehungen

ARGE Donauländer Stipendien

Kurzstipendien im Rahmen der ARGE Donauländer und der Versammlung der Regionen (VRE)

EU-Förderberatung

Die EU möchte europäische Kunst- und Kulturschaffende stärker unterstützen und so zur Weiterentwicklung der europäischen Kultur und Identität beitragen. Je nach Akzentuierung bestimmter thematischer Aspekte in internationalen Kulturprojekten (Kunst, Kulturtourismus, Wissenschaft/Experimentelles, Bildung/Vermittlung, institutionelle Zusammenarbeit, Regionalentwicklung…) können Projekte Sektor übergreifend von unterschiedlichen EU-Förderprogrammen gefördert werden.

Ihre Kontaktstelle des Landes für Auslandskultur

Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung Kunst und Kultur
Landhausplatz 1, Haus 1 3109 St. Pölten E-Mail: noe-auslandskultur@noel.gv.at
Tel: 02742/9005 - 13125
Fax: 02742/9005 - 13029   
© 2022 Amt der NÖ Landesregierung
dynamicpage